Karten-Grüsse von Thea und Guido, zur Zeit Nicaragua

Die beiden sind einfach unglaublich, grad erst den 60. und den 65. Geburtstag gefeiert, und schon tief in Mittelamerika am Kilometer aufrollen.

Gestartet in Costa Rica umrunden sie gerade den Nicaragua-See. Und dann soll’s hoch nach Kolumbien gehen. Wir freuen uns immer über Kartengrüsse, aber wenn wir die Rückseite zu lesen beginnen, stockt uns jeweils der Atem: haben wir gut gearbeitet, rollen die Velos ohne Probleme?

Schön, wenn Thea und Guido dann schreiben:
«Hallo ihr lieben Radler, Flicker, Verkäufer! FATEBA-Rad hält wieder einmal, was es verspricht – dank EUCH! Holperpiste vom Gröbsten – aber das Ziel ist erreicht! (CanoNegro NP Costa Rica, dann weiter via Los Chiles (Zollabfertigung 5 ½ Std.) nach Nicaragua und um den Nicaragua-See wieder zurück nach San José. Mit herzlichen Radlergrüssen an alle, Thea und Guido»

Einen ähnlichen Kartengruss erhielten wir zum Jahreswechsel am 01.01.2011, und zwar genau beim Kilometerstein 2011. Leider weiss ich nicht mehr, wo genau das war, aber das Foto stammt von der Veloreise von St.Margrethen nach Hongkong.

Die beiden fahren seit vielen Jahren Trekking-Bikes von Simplon, beide das gleiche Modell Spotlight. Immer war alles gut gegangen, aber ausgerechnet 2015 auf einer Velotour durch die USA, dem Vorzeigeland der westlichen Zivilisation, wurden ihnen beide Velos mitsamt Ausrüstung geklaut. Vor Ort mussten sie neue Velos und Ausrüstung kaufen, aber kaum zurück haben sie wieder auf die bewährten Simplon Spotlights gewechselt. Wir wünschen weiterhin buen viaje, queridos!